Joachim Löw geht davon aus, dass Lahm und Schweinsteiger zur WM fit sind © getty

Joachim Löw sprach am Montag auf der Pressekonferenz im Trainingslager in Südtirol. SPORT1 hat die wichtigsten Fakten.

München/St. Martin - Am Montagmittag trat Joachim Löw im Trainingslager in Südtirol vor die Presse und gab das Neuste vor der WM in Brasilien (vom 12. Juni bis 13. Juli) bekannt (DATENCENTER: Der Spielplan der WM 2014).

SPORT1 fasst die wichtigsten Aussagen und Fakten zusammen:

Trainingsrückkehr von Lahm und Schweinsteiger

Die beiden Leistungsträger Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger steigen ins Lauftraining ein und sollen vorrausichtlich am Mittwoch wieder mit der Mannschaft trainieren ( 895607 DIASHOW: Das DFB-Team in Südtirol ).

Manuel Neuer braucht dagegen noch ein paar Tage in der Reha.

Löw geht bei den angschlagenen Spielern - also auch bei Marcel Schmelzer - davon aus, "dass sie bei der WM 100 Prozent fit sind" (Löws Aussagen im LIVE-TICKER zum Nachlesen).

Laut medizinischer Auskunft sind die Verletzungen allesamt kurzfristige Angelegenheiten.

Khedira kommt Montagabend an

Der frischgebackene Champions-League-Sieger wird am Montagabend zur Mannschaft stoßen.

Khedira wird gegen 23 Uhr im DFB-Lager erwartet. Bundestrainer Löw freut sich auf die Ankunft des Schlüsselspielers.

Überraschende Dopingkontrolle

Die FIFA hat beim DFB-Team eine unangekündigte Dopingkontrolle bei allen Spielern durchgeführt.

Bisher ist über das Ergebnis nichts weiteres bekannt - ein gutes Zeichen.

Kramer hat gute Chancen auf WM-Nominierung

Der Gladbacher Christoph Kramer überzeugt den Bundestrainer bisher im Trainingslager.

Auf Nachfrage von SPORT1 verrät Löw zum Stand der endgültigen Nominierung: "Seine Chancen sind gut. Er ist sehr ballsicher, immer anspielbar, topfit und präsent. Mein Eindruck von ihm ist absolut positiv."

Lob an Kroos und Schürrle - Podolski "eher kein zentraler Stürmer"

Löw lobt Toni Kroos und Andre Schürrle und spricht insbesondere dem Bayern-Spieler eine größere Rolle bei der WM zu.

"Er ist reifer geworden. Seine Rolle diesmal ist eine andere als bei der EM 2012. Er wird für uns ein sehr wichtiger Spieler bei der WM sein."

Zu taktischen Fragen um Lukas Podolski verrät Löw, dass er ihn eher nicht als zentralen Stürmer sieht. Diese Rolle wird wohl Miroslav Klose ausfüllen.

Alle weiteren Aussagen von Löw finden Sie im LIVE-TICKER zum Nachlesen.

Weiterlesen