FC Bayern vs. Borussia Dortmund: Chronologie einer Eiszeit
Oliver Kahn bestritt 86 Spiele für die Deutsche Nationalmannschaft © getty

Der ehemalige Nationaltorwart attackiert nach dem Schweden-Spiel die deutsche Defensive. Andre Schürrle bunkert nach seinem Glanztag ein Geschenk für seine Mutter. Die Stimmen.

Stockholm - Schweden und Deutschland boten den Fußball-Fans das nächste Spektakel. 364 Tage nach dem 4:4 von Berlin holte die DFB-Truppe einen 5:3 (1:2)-Erfolg in Stockholm.

Dabei hatte es nach lange nach der ersten Halbzeit lange nach der ersten Niederlage in einem WM-Qualifikationsspiel ausgesehen.(Bericht)

Nach der Pause drehten die Gäste angetrieben vom überragenden Andre Schürrle auf und kamen im zehnten Gruppenspiel zum neunten Sieg (DATENCENTER: WM-Quali).

Somit hatte Bastian Schweinsteiger in seinem Jubiläumsspiel doch noch Grund zum Feiern. Die Müchner trug gegen die Schweden zum 100. Mal das DFB-Trikot. (793052DIASHOW: Die Bilder des Spiels)

Die Abwehrleistung gab jedoch Anlass zu kritischen Tönen.

SPORT1 hat die Stimmen zum Länderspiel:

Joachim Löw (Bundestrainer zum Spiel): "Wir sind durch zwei Aktionen in Rückstand geraten, ansonsten hatten wir im ersten Durchgang unheimlich viel Ballbesitz. In der zweiten Halbzeit waren wir konsequenter vor dem Tor. Wir wissen, dass wir in der Defensive solche Fehler nicht machen können. Aber immer klappt das nicht."

Löw (zu seiner Vertragssituation): "Wir haben gesagt, dass wir nach dem Spiel in Schweden ein Gespräch führen. Dort werde ich das ein oder andere ansprechen, was mir wichtig ist für die Zukunft. Ich denke, dass der Vertragsverlängerung nichts im Wege steht."

Oliver Kahn (TV-Experte): "Die Konzentration ist in der Defensive in der einen oder anderen Situation mangelhaft. Es geht dabei um das Stellungsspiel und Abspielfehler. Dadurch lädt man den Gegner immer wieder zu Torchancen ein. Auf der anderen Seite sieht man die Qualität, die die Mannschaft hat, wenn sie das Tempo machen kann."

Bastian Schweinsteiger (Bayern München zum Spielverlauf): "Es ist immer schön, wenn viele Tore fallen. Ein 5:3 ist eigentlich kein gutes Ergebnis, aber es ist trotzdem schön, gewonnen haben. Ein 2:0 wäre mir aber lieber gewesen. Es war ein bisschen eine komische erste Halbzeit, die Schweden haben zwei Chancen und machen die Tore."

Schweinsteiger (zur gesamten Qualifikation): "Von der Qualität her sind wir aber natürlich klar besser als die Schweden ohne Ibrahimovic. Ich denke, dass wir von der Punkteanzahl eine sehr gute Qualifikation gespielt haben."

Philipp Lahm (Bayern München):"Man will immer gewinnen. Wenn man die Qualifikation geschafft hat und Tabellenführer ist, ist es nicht immer so leicht. Aber die Mannschaft hat die Situation konzentriert angenommen. Wir haben das Spiel dominiert und verdient gewonnen. Es ist nicht nur defensiv, sondern auch offensiv noch ein bisschen zu tun."

Andre Schürrle (FC Chelsea): "Es ist das erste Mal, dass ich drei Tore geschossen habe. Vielleicht gebe ich den Ball meiner Mutter. Aber wichtig war, dass wir zum Abschluss gewonnen haben. Die drei Gegentore sind ärgerlich, aber man hat gesehen, welche Kraft wir nach vorne haben."

Mats Hummels (Borussia Dortmund): "Ich fand es (das Defensivverhalten, Am. d. Red.) in den letzten Spielen deutlich besser als davor. Es ist eine positive Tendenz zu erkennen. Das Gespräch (mit Löw, Anm. d. Red.) war sehr gut. Dass ich heute spielen durfte, war schön. Es macht deutlich mehr Spaß als es sich anzugucken."

Wolfgang Niersbach (DFB-Präsident): "Wie die Mannschaft nach dem 0:2 zurückgekommen ist, da hat sie Moral bewiesen. Was wir in der Offensive zeigen, ist einfach die pure Freude. Wir haben von allen europäischen Mannschaften die meisten Tore in der Qualifikation erzielt. Hinten hätte es das eine oder andere weniger sein können. Aber wir wollen Offensiv-Spektakel."

Weiterlesen