Von wegen tolles Wetter! SPORT1-Reporter Thorsten Mesch fehlt ein Dach gegen den Regen. Joachim Löw schützt sich mit einer Kappe.

Kreisverkehre gehören an sich so ziemlich zum Normalsten, was es in Frankreich gibt.

Doch hinter diesem "Rond-Point" südfranzösischen Departement Var verbirgt sich etwas Besonderes.

Zwischen Callian und Tourrettes, an der D 562 in Richtung Draguignan, neben einem Intermarche-Supermarkt und einer Firma für Schwimmbeckenbedarf, befindet sich eine kleine Oase.

[image id="54f322f3-6449-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Hier bereitet Bundestrainer Joachim Löw die deutsche Nationalmannschaft auf die EM vor. Sicherheitsleute kontrollieren die Zufahrt, Zutritt wird nur akkreditierten Journalisten gewährt.

Hinter einem dunklen Sichtschutz verbirgt sich ein Fußballplatz mit feinstem Rasen, umrahmt von einer Tartan-Bahn. Etwas höher zur Straße befindet sich noch ein kleinerer Platz, wo Andreas Köpke mit den Torhütern trainiert.

Ein deutscher Kult-Fan, der "Lachsack", parkt neben dem Zaun und erhascht vom Dach seines Autos einen Blick ins Innere. "Deutschland, Deutschland", ruft er in ein Megaphon und es hallt bis auf das perfekt gestutzte Grün.

Die Sportanlage, auf der in einem offenen Zelt auch ein Fitnessstudio für die Nationalspieler aufgebaut ist, gehört zum Resort Terre Blanche.

Das noble Quartier der DFB-Auswahl liegt ein paar Kilometer entfernt in Richtung Cote d'Azur inmitten zweier Golfplätze und gehört Dietmar Hopp.

Der SAP-Mitgründer, auch bekannt als Mäzen von Bundesligist 1899 Hoffenheim, soll etwa 2,3 Millionen Euro in die Trainingsanlage investiert haben.

[image id="5513477e-6449-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Erst vor knapp zwei Wochen wurde sie von Hopp persönlich eröffnet und darf nach der Abreise des DFB-Teams auch von den umliegenden Gemeinden genutzt werden.

Umkleideräume mit Duschen gibt es allerdings noch nicht, und auch keine überdachten Plätze für Zuschauer oder die Medien. Und so werden am Montag Kameraleute, Reporter und Fotografen nass bis auf die Knochen.

Jogi Löw stört der Dauerregen nicht. Mit seiner weißen Hose, roten Funktionsjacke und der falsch herum aufgesetzten grünen Basecap könnte der Bundestrainer auch bei Erkan und Stefan mitspielen.

Der Lachsack findet den Regen weniger lustig. Er ist nicht mehr zu sehen. Vielleicht kommt er am Mittwoch wieder. Dann ist Sonnenschein angesagt in der Oase hinter dem Kreisverkehr.

Weiterlesen