Sie ist der Albtraum jedes Fußball-Reporters.

Die Aussprache des Namens der Nationalspielerin Celia Okoyino da Mbabi bereitete nicht nur bei der Europameisterschaft im Juni, bei der die DFB-Frauen den Titel holten, Schwierigkeiten.

Doch nun können die Reporter aufatmen.

Die 25 Jahre alte Stürmerin heißt jetzt Celia Sasic.

Am vergangenen Donnerstag heiratete sie und nahm den Nachnamen ihres Ehemanns Marko Sasic an.

Bei ihren Fans bedankte sie sich für die vielen Glückwünsche:

"Vielen lieben Dank an alle, die mir/uns so herzlich zur Hochzeit gratuliert haben! Das hat mich/uns sehr gefreut!", schrieb die deutsche Nationalspielerin auf ihrer "Facebook"-Seite, die noch unter ihrem Mädchennamen läuft.

"Und wie ihr dem Bericht anbei entnehmen könnt, müsst ihr euch nun an einen neuen Namen gewöhnen! Ich bin sicher, dass ihr das schnell tut", ergänzte sie.

Vor zwei Wochen hatte sie mit der deutschen Elf in Schweden den EM-Titel gewonnen und dabei im Finale gegen Norwegen den Siegtreffer von Anja Mittag vorbereitet.

Weiterlesen