Die französische Frauen-Nationalmannschaft kommt gespickt mit zehn Champions-League-Siegerinnen zum Länderspiel gegen die DFB-Auswahl am 29. November (15.15 Uhr/ARD) in Halle/Saale.

Nationaltrainer Bruno Bini hat die Hälfte seines 20-köpfigen Aufgebots mit Spielerinnen von Olympique Lyon bestückt und muss lediglich auf Mittelfeldakteurin Sonia Bompastor verzichten.

Angeführt wird die Equipe Tricolore von der 39 Jahre alten Spielführerin Sandrine Soubeyrand, mit 187 Länderspielen die erfahrenste Spielerin im Aufgebot. Für die deutschen Nationalspielerinnen Annike Krahn und Linda Bresonik gibt es im letzten Länderspiel des Jahres derweil ein Wiedersehen mit vier Teamkolleginnen ihres Klubs Paris St. Germain.

Das Kräftemessen mit dem WM- und Olympiavierten ist für den siebenmaligen Europameister Deutschland eine wichtige Standortbestimmung auf dem Weg zur EM 2013 in Schweden (10. bis 28. Juli).

"Frankreich zählt in Europa zu den stärksten Teams und ist ein Favorit auf den EM-Titel", sagte Bundestrainerin Silvia Neid: "In dieser Mannschaft steckt eine hohe Qualität, jede Spielerin ist individuell hervorragend ausgebildet."

Weiterlesen