Boubacar Sanogo ist einer von zwölf Spielern die Cottbus verlassen werden © imago

Die Planungen des abgestiegenen Zweitligisten Energie Cottbus für die kommende Saison nehmen Gestalt an.

Die Lausitzer verabschiedeten gleich mehr als ein Dutzend Spieler.

So werden Robert Almer, Niclas Heimann, Ivica Banovic, Mateo Susic, Jurica Buljat, Daniel Brinkmann, Stiven Rivic, Nicolas Farina, Charles Takyi, Sebastian Mrowca, Andre Fomitschow, Erik Jendrisek, Boubacar Sanogo und Michael Schulze den Verein definitiv verlassen.

Zudem steht bereits der Wechsel von Mittelfeldspieler Marco Stiepermann zur SpVgg Greuther Fürth fest.

Mit mehreren Spielern habe der neue Cheftrainer Stefan Krämer Gespräche über einen möglichen Verbleib geführt.

"Die, die wir behalten wollen, um die kämpfen wir auch", sagte Krämer.

Derzeit haben in Rene Renno, Sven Michel und Fanol Perdedaj sowie den Nachwuchsspielern Fritz Pflug und Robert Berger nur fünf Spieler einen Vertrag für kommende Saison.

Hier gibt es alles zur Zweiten Liga

Weiterlesen