Norbert Düwel war von 2010 bis 2013 bei Hannover 96. Zuvor war er bei Manchester United © imago

Union Berlin hat einen Nachfolger für den scheidenden Trainer Uwe Neuhaus gefunden.

Zur neuen Saison übernimmt Nobert Düwel den Tabellen-Neunten der abgelaufenen Zweitliga-Saison und unterschreibt bis 2017.

"Ich habe in letzter Zeit die Zweite Liga verfolgt, war auch im Stadiion An der Alten Försterei", sagte der 46-Jährige. Er habe sich einfach "beworben" und sei "froh, dass ich als No-Name eine Chance bekommen habe. Ich habe ein sehr gutes Gefühl."

Düwel war seit Juni 2013 vereinslos. Zuvor war er unter anderem als Co-Trainer bei Hannover 96 und Scout bei Manchester United tätig.

Am 26. April hatten die Eisernen bekannt gegeben, dass Uwe Neuhaus den Verein verlassen wird. Grund sei ein notwendiger "mentaler und emotionaler Neustart".

Neuhaus arbeitete sieben Jahre in Köpenick und feierte unter anderem 2009 als Meister der Dritten Liga den Aufstieg in die Zweite Liga.

Hier gibt es alles zur Zweiten Liga

Weiterlesen