Der SC Paderborn spielt nächste Saison erstmals in der Ersten Liga © getty

Der SC Paderborn hat seinen Matchball verwandelt und feiert ausgelassen seinen ersten Aufstieg in die Bundesliga.

Die Ostwestfalen sicherten sich den zweiten Tabellenplatz der Zweiten Liga im Fernduell mit Verfolger SpVgg Greuther Fürth mit einem 2:1 (2:1) gegen den VfR Aalen.

Fürth beendet somit die Saison mit zwei Punkten Rückstand auf dem Relegationsplatz.

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23SCPVFR"]

Paderborn geriet gegen Aalen zunächst durch das 0:1 von Joel Pohjanpalo (9.) in Rückstand.

Doch schon fünf Minuten später konnte Marc Vucinovic (14.) ausgleichen, bevor Mario Vrancic (21.) das Stadion mit seinem Führungstreffer in ein Tollhaus verwandelte.

Greuther Fürth ist nach seinem 2:0 gegen den SV Sandhausen Tabellendritter und trifft im Relegationsspiel um den Aufstieg auf den Hamburger SV, der in der Ersten Liga den 16. Tabellenplatz belegte.

Am Donnerstag (20.30 Uhr) steigt der erste Teil des Aufstiegskrimis in Hamburg, das Rückspiel findet am Sonntag (17.00 Uhr) in Fürth statt.

Aufstiegsaspirant 1. FC Kaiserslautern beendet die Saison nach einem 2:4 (2:2) bei Fortuna Düsseldorf auf dem undankbaren vierten Platz.

Meister 1. FC Köln verlor beim FSV Frankfurt mit 0:2 (0:0) und verpasste die 70-Punkte-Schallmauer.

Schlusslicht Energie Cottbus verabschiedet sich mit einem 0:2 (0: 1) beim FC Ingolstadt in Liga drei.

Aufsteiger Karlsruher SC unterlag nach einer starken Saison zum Abschluss beim VfL Bochum mit 0:1 (0:0), blieb aber auf Rang fünf.

Union Berlin und 1860 München trennten sich 1:1 (0:1), der FC St. Pauli und Erzgebirge Aue 2:2 (2:1).

Hier gibt es alles zur Zweiten Liga

Weiterlesen