© getty

Der ehemalige Nationalspieler Paul Freier (34) und Marcel Maltritz (35) vom Zweitligisten VfL Bochum werden ihre aktive Laufbahn am Sonntag mit dem Heimspiel gegen den Karlsruher SC (ab 13.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SPORT1.fm) beenden.

Freier spielte mit Unterbrechung seit 1998, Matritz seit 2004 für die Westfalen.

Maltritz wird über den Sommer 2014 hinaus beim VfL tätig sein. Er wird zunächst in verschiedenen Bereichen des Vereins hospitieren, "um dann zu entscheiden, was zu mir passt. Da ich im sportlichen Bereich jedoch die meisten Erfahrungen gesammelt habe, kann ich mir schon vorstellen, dass meine Zukunft im Trainer- beziehungsweise Nachwuchsbereich liegt."

Maltritz kam aus Magdeburg über die Stationen VfL Wolfsburg (1999 bis 2001) und Hamburger SV (2001 bis 2004) nach Bochum, für das er bisher 282 Ligaspiele bestritt.

Auch Freier, der zwischen 2002 und 2007 19-mal für Deutschland spielte und zwischenzeitlich vier Jahre bei Bayer Leverkusen unter Vertrag stand (2004 bis 2008), will dem Fußball erhalten bleiben und seine Erfahrungen zukünftig als Trainer weitergeben.

"In diese Aufgabe muss ich in den nächsten Monaten und Jahren natürlich erst hineinwachsen. Ich werde zunächst viel Energie und Leidenschaft in die Trainerausbildung investieren", sagte Freier.

Hier gibt es alles zur Zweiten Liga

Weiterlesen