Der FC Energie Cottbus muss um den Einsatz des österreichischen Auswahl-Torhüters Robert Almer am Freitag im Derby gegen den 1. FC Union Berlin bangen.

Der Keeper klagte nach dem WM-Qualifikationsspiel der Österreicher in Schweden (1:2) über Wadenprobleme und sollte am Dienstag im bedeutungslosen Spiel in Torshavn gegen die Färöer nicht eingesetzt werden.

"Das ist aus unserer Sicht eine Vorsichtsmaßnahme, damit er sich auskurieren kann", sagte Energie-Pressesprecher Lars Töffling am Dienstag.

Die Nummer 1 im Tor des FC Energie befindet sich derzeit in ärztlicher Obhut beim Nationalteam und wird nach Rückkehr nach Cottbus am Mittwoch nochmals eingehend untersucht.

"Das Problem ist, dass er von den Färöern nicht vorzeitig wegkam und dort offenbar auch nicht jene technischen Instrumente vorhanden sind, die man für eine weitergehende Untersuchung benötigt", erklärte Töffling.

Weiterlesen