Der 1. FC Kaiserslautern hat sich von Trainer Franco Foda getrennt. Das bestätigte der Klub.

Als Interimslösung sind bis auf Weiteres Co-Trainer Oliver Schäfer und Torwart-Trainer Gerry Ehrmann für die Lizenzspieler des FCK verantwortlich.

Der viermalige deutsche Meister galt vor der Saison als Topfavorit auf den Aufstieg, kassierte am Samstag aber eine 0:4-Pleite beim VfR Aalen.

Der 47 Jahre alte Foda hatte den FCK vor der vergangenen Spielzeit übernommen und war mit den Roten Teufeln im Sommer in der Relegation an 1899 Hoffenheim gescheitert.

Als neuer Trainer werden nach SPORT1-Informationen der erst am vergangenen Montag beim VfB Stuttgart beurlaubte Bruno Labbadia und Kosta Runjaic gehandelt. Runjaic war zuletzt beim MSV Duisburg tätig.

Weiterlesen