Abwehrspieler Kevin Schlitte vom Zweitligisten Erzgebirge Aue hat sich schlimmer verletzt als zunächst vermutet und wird dem Tabellenzweiten monatelang fehlen.

Der 31-Jährige zog sich im Training am Dienstag einen Muskelriss im linken Oberschenkel zu und fällt voraussichtlich bis zum Ende des Jahres aus. Das ergab eine MRT-Untersuchung am Mittwoch.

"Das ist für uns eine Hiobsbotschaft. Mit seiner Einstellung und Spielweise gehört Kevin zu den Leitwölfen in unserer Mannschaft", sagte Aue-Trainer Falko Götz:

"Wir müssen seinen wahrscheinlich bis Jahresende dauernden Ausfall kompensieren. Das wird schwer." In der laufenden Zweitliga-Saison kam Schlitte bisher dreimal zum Einsatz, jeweils über die vollen 90 Minuten.

Hier weiterlesen: Aue muss auf Schlitte verzichten

Weiterlesen