Ralph Gunesch vom FC Ingolstadt hat sich mit einem eindeutigen Statement gegen Rassismus an einige "Fans" von 1860 München gewandt.

Gunesch vernahm beim Spiel zwischen 1860 München und dem FCI (1:0) Pöbeleien gegen seinen dunkelhäutigen Mitspieler Danny da Costa und ärgerte sich darüber auf seiner Facebook-Seite:

"Liebe Zuschauer der Gegentribüne heute - und ich meine ganz bestimmte, hoffentlich nur ganz wenige, deren drei Trommel-spielende Gehirnzellen im Kopf heute über 90 Minuten wahrscheinlich Pause gemacht haben: Einen dunkelhäutigen Gegenspieler permanent als 'Scheiß N***r', 'Zurück in den Busch' zu beschimpfen und mit Affenlauten zu begleiten zeigt nur, dass Euer IQ knapp über dem eines verbrannten Toastbrotes liegt!!"

Und weiter: "Habt ihr zufällig bemerkt, dass der in der 68. Minute eingewechselte, direkte Gegenspieler, des von euch beschimpften Spielers (und somit in einem blauen Trikot!) , ebenfalls dunkelhäutig ist und bei jedem Mal nur wenige Meter daneben stand?!"

Am Ende rät Gunesch den Pöblern: "Schließt euch zu Hause ein und labert mit dem rassistischen Müll euren Wandteppich voll, aber verschont uns alle mit dem Gedankengut."

Weiterlesen