Energie Cottbus ist in der 2. Fußball-Bundesliga mit einem Kantersieg auf den vierten Platz vorgerückt.

Die Lausitzer bezwangen den VfR Aalen dank dreier früher Tore mit 5:1 (3:1) und liegen in der Tabelle mit sieben Punkten nur hinter der SpVgg Greuther Fürth (12), dem großen Aufstiegsfavoriten 1. FC Kaiserslautern und 1860 München (beide 9).

Verantwortlich für den zweiten Saisonsieg war der Cottbuser Blitzstart, nach 30 Minuten stand es vor 9112 Zuschauern bereits 3: 0.

Marco Stiepermann (4.) nach einem Solo über die rechte Seite, Boubacar Sanogo (24.) mit einem Kullerball nach einem Steilpass und Erik Jendrisek (30.) mit einem sehenswerten Lupfer trafen.

Daniel Buballa (36.) erzielte das Tor der Aalener, die vier Punkte auf dem Konto haben, Marc-Andre Kruska (49.) und erneut Sanogo mit seinem bereits sechsten Saisontreffer legten für Cottbus nach.

Dynamo Dresden verlor gegen den FSV Frankfurt im heimischen Stadion verdient mit 0:3 (0:1) und wartet nach vier Spieltagen noch immer auf den ersten Sieg.

Mann des Tages für die Frankfurter war Edmond Kapllani mit einem Dreierpack (44., 50. und 69.).

1860 München hat das das bayrische Derby gegen den FC Ingolstadt mit 1:0 (0:0) gewonnen und verbesserten sich auf Platz drei. Ingolstadt bleibt ohne Punkt am Tabellenende. Nach der vierten Niederlage im vierten Spiel dürfte auch die Kritik an Trainer Marco Kurz weiter zunehmen.

Weiterlesen