Absteiger SpVgg Greuther Fürth sieht sich im Spitzenspiel der Zweiten Liga bei Aufsteiger Karlsruher SC vor einer schwierigen Aufgabe.

"Das wird das schwerere Spiel als das gegen Kaiserslautern", warnte Fürths Trainer Frank Kramer einen Tag vor der Auswärtspartie am Freitag.

Karlsruhe verfüge über eine "kompakte Mannschaft" und sei "kein typischer Aufsteiger".

Spitzenreiter Fürth hat bislang alle drei Partien gewonnen, der KSC steht mit sieben Punkten auf Platz zwei.

Nach dem langen Ausfall von Stürmer Nikola Djurdjic sind die Franken auf der Suche nach einem adäquaten Ersatz für den Offensivspieler.

"Wir sind jetzt bemüht, weitere Schritte einzuleiten", betonte Manager Rouven Schröder am Donnerstag.

Djurdjic hatte sich am vergangenen Montag beim 2:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern einen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen und fällt somit mehrere Monate aus.

Hier gibt's alle News zur Zweiten Liga

Weiterlesen