Erzgebirge Aue hat es am 3. Spieltag der 2. Bundesliga verpasst, die Tabellenspitze zu erobern.

Die "Veilchen" verloren zu Hause gegen den VfR Aalen mit 0:1 (0:1) und fielen auf Rang fünf zurück.

Das "Goldene Tor" erzielte Stürmer Marcel Reichwein in der 43. Minute. Aalen verbesserte sich durch den ersten Saisonsieg auf Platz zwölf.

Auch der FC St. Pauli hat einen Rückschlag auf dem Weg in die obere Tabellenhälfte erlitten. Die Frontzeck-Elf verlor im heimischen Millerntor-Stadion mit 0:1 (0:0) gegen Aufsteiger Arminia Bielefeld.

Thomas Hübener verwandelte einen Foulelfmeter zum Sieg, nachdem Marcel Halstenberg Arminia-Torjäger Fabian Klos zu Fall gebracht hatte (67.).

Die Hamburger sind mit vier Punkten Tabellenzehnter, Bielefeld liegt einen Platz dahinter.

Im dritten Sonntagsspiel hat der SV Sandhausen den ersten Saisonsieg verpasst. Trotz einer 2:0-Führung gegen Energie Cottbus spielte das Schwartz-Team nur 2:2-Unentschieden.

Julian Schauerte brachte Sandhausen per Foulelfmeter in Führung (9.), Ranislav Jovanovic baute die Führung in der 21. Minute weiter aus.

Nach dem Anschlusstreffer durch Marc-André Kruska acht Minuten später sorgte Torjäger Boubacar Sanogo mit seinem vierten Saisontor in der 58. Minute für den Endstand.

Sandhausen rangiert in der Tabelle auf Platz 15, Cottbus ist Sechster.

Am Montagabend (20.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) kommt es noch zum Topspiel Greuther Fürth gegen den 1. FC Kaiserslautern.

Hier geht's zur Tabelle der Zweiten Bundesliga

Weiterlesen