Der 1. FC Köln steuert mit seinem neuen Trainer Peter Stöger einem Fehlstart entgegen.

Beim SC Paderborn spielte der FC im dritten Saisonspiel zum dritten Mal 1:1-Unentschieden.

Das Führungstor für den SCP erzielte Kapitän Markus Krösche, der eine Flanke von Michael Heinloth einköpfte (15.).

Die Rheinländer hätten sich über einen höheren Rückstand nicht beschweren dürfen, Elias Kachunga (2.) und Uwe Hünemeier (42.) trafen jedoch nur das Torgestänge. Die beste Chance der Kölner vergab Anthony Ujah, der mit einem Kopfball an Paderborns Torhüter Lukas Kruse scheiterte (76.).

In der Nachspielzeit traf Joker Kacper Przybylko doch noch zum glücklichen Ausgleich (90. +3).

Paderborn verbesserte sich durch den ersten Saisonpunkt auf Platz 17, Köln liegt auf Rang 11.

Im zweiten Samstagsspiel gewann der Karlsruher SC überraschend mit 2:0 (0:0) beim FC Ingolstadt, die dadurch weiter punktlos sind und auf den letzten Tabellenplatz zurückfielen.

Der Ex-Ingolstädter Ilian Micanski brachte die Badener mit einem schönen Außenristschuss in Führung (58.), Selcuk Alibaz sorgte mit einem direkt verwandelten Freistoß für die Entscheidung (64.).

Aufsteiger Karlsruher SC ist damit auch nach dem dritten Spieltag ungeschlagen und führt mit sieben Punkten die Tabelle der Zweiten Liga an.

Zum Datencenter: Ergebnisse und Tabelle der 2. Bundesliga

Weiterlesen