Sandhausen hofft, Regensburg trauert und Cottbus stoppt die Negativserie:

Zum Auftakt des 24. Spieltages in der 2. Fußball-Bundesliga hat der SV Sandhausen das Kellerduell gewonnen und Jahn Regensburg mit dem 3:1 (2:1)-Erfolg noch tiefer in die Krise geschossen.

Energie Cottbus feierte nach acht Spielen ohne Sieg beim 1:0 (1: 0) beim SC Paderborn wieder ein Erfolgserlebnis und wahrte damit die kleine Chance auf den Relegationsplatz.

Durch den Treffer von Boubacar Sanogo (50.) verkürzte Cottbus den Rückstand auf Platz drei zumindest bis zum Samstag auf vier Punkte.

Den zuvor letzten Erfolg hatte Energie am 24. November gefeiert (3:1 gegen Braunschweig). Punktgleich mit Cottbus liegt Union Berlin nach einem souveränen 3:0 (2:0) gegen Erzgebirge Aue im Verfolgerfeld des drittplatzierten 1. FC Kaiserslautern.

Seyi Olajengbesi (30.), Frank Löning (45.+1) und Alexander Riemann (90.+2) schossen Sandhausen zum ersten Auswärtssieg in dieser Saison.

Die Mannschaft von Trainer Hans-Jürgen Boysen zog als Vorletzter mit 21 Punkten mit Dynamo Dresden auf dem Relegationsplatz gleich.

Regensburg bleibt mit 17 Zählern Schlusslicht und wartet seit dem 28. September (3:0 gegen St. Pauli) auf einen Heimsieg.

Weiterlesen