Ex-Nationalspieler Benjamin Lauth hat die Erfolgsserie von Zweitliga-Spitzenreiter Eintracht Braunschweig auf eigenem Platz beendet.

Der Treffer des Torjägers in der 85. Minute besiegelte einen überraschenden 2:1 (0:0)-Sieg 1860 München bei den Niedersachsen. Es war die erste Heimniederlage der Norddeutschen seit November 2011.

Der 14. Saisontreffer von Domi Kumbela per Kopfball hatte die Platzherren in der 56. Minute in Führung gebracht, für den Ausgleich sorgte Rob Friend in der 77. Minute.

Der SV Sandhausen bekommt im Abstiegskampf selbst nach einem Blitztor kein Bein auf den Boden und verlor 1:3 (1:0) gegen den SC Paderborn. Der SVS hat nur eins seinervergangenen sieben Spiele gewonnen, der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt drei Punkte.

Frank Lönings zehntes Saisontor (4.) ließ die Mannschaft von Trainer Hans-Jürgen Boysen auf den fünften Heimsieg in dieser Spielzeit hoffen - doch Daniel Brückner (55.), Mario Vrancic (66.) und der kurz zuvor eingewechselte Philipp Hofmann (90.) trafen für den SCP, der mit 32 Punkten im Mittelfeld der Tabelle liegt.

Auch Schlusslicht Jahn Regensburg blieb durch das 1:1 (1:0) bei Energie Cottbus zum 14. Mal in den vergangenen 15 Spielen ohne Sieg und liegen damit weiter vier Punkte hinter dem Tabellendrittletzten Dynamo Dresden auf dem Relegationsrang.

Cottbus konnte in seinem achten Spiel hintereinander ohne Sieg nach Regensburgs Führung durch Carlinhos (17.) wenigstens durch Michael Schulze (65.) seine Torflaute von 509 Minuten beenden.

Weiterlesen