Schwerer Schlag für Enis Alushi. Der Mittelfeldspieler des 1. FC Kaiserslautern hat sich beim 2:1-Sieg gegen den VfL Bochum einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zugezogen. Das teilte der FCK mit.

Eine Untersuchung am Freitagmorgen bestätigte die Verletzung, Alushi wird kurzfristig in Augsburg operiert und fehlt den "Roten Teufeln" voraussichtlich sechs Monate.

"Natürlich ist diese Diagnose für mich ein Schock, aber ich bin ein positiver Mensch und werde hart arbeiten, damit ich im Saisonendspurt wieder mit dabei bin. Spätestens bei den Aufstiegsfeiern will ich wieder voll einsatzfähig sein", sagte Alushi.

Weiterlesen