Auch gegen seine "große Liebe" FC St. Pauli ist Holger Stanislawski der erste Liga-Sieg als Trainer des 1. FC Köln verwehrt geblieben.

Zum Abschluss des 5. Spieltags in der Zweiten Liga trennten sich die Rheinländer trotz phasenweiser Überlegenheit und Chancenplus mit 0:0 von den Hamburgern. Bundesliga-Absteiger Köln bleibt mit nur einem Tor und zwei Punkten weiter Drittletzter, St. Pauli belegt mit sechs Zählern Rang elf.

Stanislawski hatte zwischen 1993 und 2011 als Spieler, Manager, Vize-Präsident und Trainer bei den Hamburgern gearbeitet.

Die beiden vermeintlichen Aufstiegsaspiranten setzten damit weiter ihre Negativ-Serien fort. St. Pauli wartet seit dem 17. Februar (1:0 beim MSV Duisburg)auf einen Auswärtssieg und hat in der Fremde in dieser Saison noch kein Tor erzielt.

Köln wartet sogar seit dem 10. März (1:0 gegen Hertha BSC) und damit mehr als einem halben Jahr auf einen Liga-Sieg.

Weiterlesen