Kevin Pezzoni hat sich nach den Querelen um seine Vertragsauflösung beim Zweitligisten 1. FC Köln auf die Suche nach einem neuen Verein begeben.

Übereinstimmenden Zeitungsberichten zufolge reiste der 23-Jährige zu Gesprächen über seine sportliche Zukunft nach England. Im Mutterland sollen der Premier-League-Klub Aston Villa und Zweitligist FC Middlesbrough Interesse an einer Verpflichtung des ablösefreien Abwehrspielers signalisiert haben.

In Schottland sollen Sondierungsgespräche mit Meister Celtic Glasgow stattfinden.

Pezzoni, der als Jugendspieler zwischen 2003 und 2008 bei den Blackburn Rovers Erfahrungen auf der Insel sammelte, steht angeblich auch beim niederländischen Erstligisten VV Venlo auf der Wunschliste.

Pezzoni hatte seinen Vertrag in Köln Ende August kurz vor Ablauf der Transferfrist aufgelöst. Aufgrund einer Neuregelung der Transferbestimmungen ist ein Wechsel trotz Ablauf der Wechselfrist am 31. August möglich.

Hintergrund der Auflösung waren Angriffe und Drohungen von FC-Hooligans gegen den gebürtigen Frankfurter.

Über die Umstände der Trennung ist am vergangenen Wochenende ein öffentlicher Streit zwischen Spieler und Verein entbrannt.

Weiterlesen