Der FSV Frankfurt befindet sich weiter auf dem Vormarsch. Die Hessen blieben mit dem 1:0 (0:0) am vierten Spieltag der Zweiten Bundesliga gegen Erzgebirge Aue weiter ungeschlagen und kletterten mit zehn Punkten und damit zwei Zählern hinter Spitzenreiter Eintracht Braunschweig auf den Relegationsplatz drei.

Seinen ersten Saisonsieg feierte der FC Ingolstadt mit dem 3:1 (2:0) gegen den SC Paderborn, während Jahn Regensburg mit dem 0:1 (0:0) im Heimspiel gegen den VfL Bochum den Anschluss an das Tabellenmittelfeld zu verlieren droht.

Das dritte Saisontor des Frankfurter Neuzugangs Edmond Kapllani in der 87. Minute sicherte dem FSV den Heimsieg gegen Aue. Die Gäste erlebten nach zuletzt zwei Pflichtspiel-Erfolgen einen Dämpfer und kassierten die fünfte Niederlage in Folge in fremden Stadien.

Die als Aufstiegskandidat gehandelten Ingolstädter setzten sich dank der Tore von Marino Biliskov (16.), Christian Eigler (39.) und Caiuby (83.) beim SC Paderborn durch und machten in der Tabelle einen Sprung ins Mittelfeld. Die Gastgeber, für die Tobias Kempe (85.) traf, warten dagegen seit drei Ligaspielen auf einen Sieg und rutschten auf Rang elf ab.

"Joker" Kevin Scheidhauer bescherte den Bochumern den zweiten Saisonsieg. Fünf Minuten nach seiner Einwechslung traf der 20 Jahre alte Angreifer nach einer Hereingabe von Carsten Rothenbach zum 1:0 in Regensburg (79.). Die Bochumer verbesserten sich durch den Auswärtssieg auf den siebten Tabellenplatz.

Weiterlesen