Düsseldorfs Mittelfeldspieler Andreas Lambertz akzeptiert die vom DFB-Kontrollausschuss ausgesprochene Zwei-Spiele-Sperre.

Damit wird Fortunas Kapitän dem Aufsteiger in den ersten beiden Saisonspielen fehlen. Zudem muss Lambertz eine Geldstrafe in Höhe von 5000 Euro zahlen.

Der 27-Jährige hielt nach dem Relegations-Rückspiel gegen Hertha BSC eine bengalische Fackel in die Luft.

"Auch wenn ich die Fackel nur wenige Sekunden in der Hand gehalten habe und anschließend auf dem Boden abgelegt habe, bitte ich mein Verhalten zu entschuldigen. Ich versichere, dass dies ein einmaliger Vorgang bleiben wird", sagte Lambertz zum Vorfall.

Weiterlesen