Der FC St. Pauli stellt die Weichen für seine Zukunft.

Sowohl Mittelfeldspieler Patrick Funk (22) als auch Torhüter Philipp Tschauner (26) bleiben den Hamburgern in der kommenden Saison erhalten.

Der vom VfB Stuttgart ausgeliehene Funk verzichtete auf eine Rückkehr zum Erstligisten. "Ich sehe hier die besten Chancen, mich weiterzuentwickeln, daher habe ich diese Option nicht gezogen", sagte der U21-Nationalspieler.

Pauli-Trainer Andre Schubert kann zudem weiter mit Tschauner planen, der seinen Vertrag bis 2013 verlängert hat. Notwendig wurde die erneute Unterschrift, weil Tschauner verletzungsbedingt nur 24 Spiele in der abgelaufenen Saison absolvieren konnte und sich sein Vertrag nur bei 25 Einsätzen automatisch verlängert hätte.

Zudem haben die Norddeutschen Daniel Royer (21) von Hannover 96 verpflichtet. Laut eines Berichts der "Bild"-Zeitung wechselt der österreichische Mittelfeldspieler zur kommenden Saison auf Leihbasis zum Vierten der abgelaufenen Zweitligasaison.

Royer war erst im vergangenen Sommer vom SV Ried zu den Niedersachsen gekommen, konnte sich unter Trainer Mirko Slomka aber nicht durchsetzen.

Arvid Schenk wird hingegen nicht mehr für die Braun-Weißen auflaufen. Der dritte Torhüter der Hamburger, der in der letzten Saison ausschließlich in der zweiten Mannschaft des Klubs eingesetzt wurde, verlässt die Hanseaten.

Weiterlesen