Jahn Regensburg hat dank einer großen kämpferischen Leistung in einer dramatischen Partie die Erfolgsserie der Drittligisten in der Relegation fortgesetzt und kehrt nach acht Jahren Abwesenheit in die Zweite Liga zurück.

Nach dem 1:1 im Hinspiel reichte den Oberpfälzern aufgrund der Auswärtstorregel ein 2:2 (1:1) im Rückspiel beim Karlsruher SC.

Das Bundesliga-Gründungsmitglied aus Karlsruhe muss zum zweiten Mal nach dem Jahr 2000 den bitteren Gang in die Dritte Liga antreten.

Der Relegations-Erfolg der Regensburger ist der vierte eines Drittligisten in Folge.

Oliver Hein (28.) und Andreas Laurito (66.) trafen für Regensburg. Klemen Lavric (32.) und Elias Charalambous (56.) waren für den KSC erfolgreich.

Bei Regensburg sah Tim Efren die Gelb-Rote Karte (87.), Jim-Patrick Müller (90.+2) die Rote Karte.

Weiterlesen