Ex-Profi Uwe Scherr ist neuer Sportdirektor des Zweitliga-Absteigers Alemannia Aachen.

"Er hat in den Gesprächen mit Abstand den besten Eindruck hinterlassen", sagt der Aufsichtsratsvorsitzende Meino Heyen.

Scherr wurde mit dem 1. FC Kaiserslautern 1990 DFB-Pokalsieger und 1991 deutscher Meister. Nach Stationen bei Schalke 04, dem 1. FC Köln und dem Wuppertaler SV beendete der 45-Jährige seine aktive Karriere im Jahr 1998. Insgesamt absolvierte der gebürtige Amberger 183 Bundesligaspiele.

Scherr kehrte nach Schalke zurück, wo er zunächst als Chefscout tätig war. Bis Februar 2012 leitete er das Nachwuchsleistungszentrum des Bundesligisten.

Weiterlesen