Hansa Rostock setzt trotz des Abstiegs aus der Zweiten Bundesliga weiter auf Trainer Wolfgang Wolf.

Der Vertrag des 54-Jährigen wurde um ein Jahr bis zum 30. Juni 2013 verlängert. Das gab der Verein vor dem letzten Liga-Spiel der Saison am Sonntag gegen die SpVgg Greuther Fürth (13.30 Uhr/Liga total!) bekannt.

"Wir sind froh, dass Wolfgang Wolf mit uns den schweren Gang in die 3. Liga antreten wird. Er ist ein sehr erfahrener Trainer, der unsere Mannschaft optimal auf die kommende Saison vorbereiten wird", sagte Rostocks Manager Stefan Beinlich.

Wolf hatte im Dezember 2011 das Kommando beim einstigen Bundesligisten übernommen, konnte den Abstieg aber nicht verhindern.

Dennoch will der frühere Bundesliga-Coach vom VfL Wolfsburg und 1. FC Kaiserslautern seine Arbeit an der Ostsee fortsetzen. "Nach dieser turbulenten Zweitligasaison mit traurigem Ausgang ist meine Mission bei Hansa Rostock noch nicht beendet."

Hansa-Präsident Bernd Hofmann hatte am Wochenende verkündet, dass der Klub die rasche Rückkehr in die 2. Liga anstrebe. Voraussetzung sei, dass die Rostocker Bürgerschaft am 9. Mai für den Rettungsschirm votiere.

Auch für Wolf ist der Wiederaufstieg das Ziel: "Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass Hansa Rostock mit seinem großartigen Umfeld, der erstklassigen Infrastruktur und den leidenschaftlichen Fans mindestens in die 2. Bundesliga gehört."

Weiterlesen