John Jairo Mosquera verlässt den Zweitligisten Union Berlin und spielt ab sofort in China.

Der noch bis 2014 laufende Vertrag zwischen dem Kolumbianer und den "Eisernen" wurde mit sofortiger Wirkung aufgelöst, damit der Stürmer zum FC Changchun Yatai in die China Super League wechseln kann.

Für Mosquera, der im Sommer 2009 von Werder Bremen gekommen war und in 81 Pflichtspielen 21 Tore für Union erzielte, erhielten die Berliner nach eigenen Angaben eine "angemessene Ablösesumme", ohne diese konkret zu nennen.

"Der Wechsel nach China ist für mich eine große Herausforderung, der ich mich stellen möchte", sagte Mosquera.

Trainer Uwe Neuhaus zeigte "vollstes Verständnis dafür, dass er die sich bietende Chance nutzen möchte", obwohl er gerne mit dem Angreifer zusammengearbeitet habe.

Weiterlesen