Der FC Ingolstadt hat gegen Sandhausen den Klassenerhalt perfekt gemacht © getty

Der FC Ingolstadt sichert sich in Sandhausen ein weiteres Jahr Zweite Liga. Caiuby und Hofmann trumpfen bei den "Schanzern" auf.

Sandhausen - Der FC Ingolstadt hat den Klassenerhalt in der Zweiten Liga am 33. und vorletzten Spieltag perfekt gemacht.

Die "Schanzer" gewannen 2:0 (2:0) beim SV Sandhausen.

Der SVS verlor vier der letzten fünf Begegnungen sowie die letzten drei Heimspiele, stand aber schon im gesicherten Mittelfeld.

Drei Heimpleiten in Folge hatte es für den SVS noch nie in der Zweiten Liga gegeben (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Caiuby verwandelt Elfmeter

Caiuby erzielte in der 24. Minute das 1:0 für Ingolstadt per Foulelfmeter. Vorausgegangen war eine Attacke von Florian Hübner an Stefan Lex im Strafraum.

Caiuby ließ sich die Chance nicht entgehen und ließ Sandhausens Torwart Manuel Riemann keine Chance.

Hofmann vollendet Konter

Philipp Hofmann (37.) erhöhte für die Gäste auf 2:0, als er einen Konter erfolgreich abschloss. Die Vorarbeit leistete Caiuby.

Zu diesem Zeitpunkt hatten die Sandhausener ein deutliches optisches Übergewicht und drückten auf den Ausgleich.

"Der Gegner wurde dazu eingeladen zu spielen. Das zweite Tor war dann ein Paradebeispiel dafür, wie wir umschalten und nach vorne spielen", sagte FCI-Coach Ralph Hasenhüttl: "Das war ein schöner und ganz wichtiger Sieg für uns."

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23Schanzer"]

Achenbach feiert Jubiläum

Nach vier Unentschieden in den letzten fünf Spielen konnte Ingolstadt mal wieder dreifach punkten. Seit 13. Auswärtsspielen ist der FCI damit ungeschlagen.

Aufseiten der Gastgeber bestritt Timo Achenbach sein 300. Zweitligaspiel.

Die Bestnoten bei Ingolstadt verdienten sich Caiuby, Hofmann und Ramazan Öczan. Aufseiten der Hausherren gefiel Kapitän Julian Schauerte.

Weiterlesen