Aalens Hainault (r.) klärt vor Sandhausens Adler © imago

In einer an Höhepunkten armen Partie erkämpft sich der SVS einen Zähler und bleibt im Mittelfeld. Aalen lässt gute Chancen aus.

Aalen - Das Überraschungsteam SV Sandhausen hält in der Zweiten Liga weiter Abstand zu den Abstiegsplätzen.

Das Team von Trainer Alois Schwartz erkämpfte sich ein 0:0 beim VfR Aalen und hielt den Gegner in der Tabelle auf Distanz: Sandhausen ist Achter (24 Punkte), Aalen Zehnter (23).(ab 22.15 Uhr HIGHLIGHTS im TV auf SPORT1)

Beide Mannschaften boten den 4781 Zuschauern ein schwaches Spiel mit ganz seltenen Höhepunkten. Die beste Chance vor der Pause hatten die Gäste, doch Marvin Knoll scheiterte mit einem Distanzschuss an Aalens Torwart Jasmin Fejzic (10.).

Die Teams agierten vorsichtig - der VfR hatte am vergangenen Spieltag 2:4 gegen den SC Paderborn verloren, die Gäste 1:3 gegen die SpVgg Greuther Fürth.(DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Aalen lässt Chancen aus

In der zweiten Halbzeit wurde Aalen stärker, konnte aus phasenweise deutlicher Feldüberlegenheit kein Kapital schlagen.

Robert Lechleiter (50./83.) und Manuel Junglas (62.) vergaben aber aus aussichtsreicher Position.

In der Schlussphase gingen beide Teams kaum noch ein Risiko ein und waren vor allem auf die Sicherung eines Punktes bedacht.

Weiterlesen