Bruno Nascimento (l.) kam vor der Saison von GD Estoril nach Köln © imago

Lange geht im Angriff des FC gegen Sandhausen wenig, bis Lokalheld Risse mit seinem Traumtor zuschlägt. Die Gäste mauern nur.

Köln - Der gebürtige Kölner Marcel Risse hat dem 1. FC Köln den ersehnten ersten Saisonsieg in der Zweiten Liga beschert.

Der Neuzugang aus Mainz erzielte beim 2:0 (0:0) gegen den SV Sandhausen beide Tore (55./78., Foulelfmeter) und traf erstmals im Profibereich doppelt. (So., ab 20 Uhr HIGHLIGHTS im TV auf SPORT1)

Nach zuvor drei 1:1 unter dem neuen Trainer Peter Stöger verbesserte sich der FC mit sechs Punkten vorübergehend auf Rang vier. Sandhausen, nur wegen des Lizenz-Entzuges des MSV Duisburg in der Liga geblieben, wartet mit nur zwei Zählern dagegen noch auf den ersten Saisonsieg.

Zudem sah Innenverteidiger Tim Kister in der 75. Minute die Gelb-Rote Karte.

Wenig Gefahr

Vor 39.000 Zuschauern begann der FC nominell offensiver als zuletzt. Stöger hatte Anthony Ujah diesmal Kacper Przybylko, der zuletzt beim 1:1 in Paderborn den Punkt gerettet hatte, als Sturmpartner zur Seite gestellt.

Doch trotz erheblich mehr Ballbesitz kamen diese beiden nur selten in Position. Der FC spielte gegen kompakte Gäste umständlich und wurde zur Halbzeit mit Pfiffen in die Kabine begleitet. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Für Aufregung hatte zuvor lediglich ein vermeintliches Tor von Maurice Exslager gesorgt, das wegen einer Abseitsstellung aber zurecht nicht anerkannt wurde (20.).

Rot und Elfmeter entscheiden

Bezeichnenderweise war es kein herausgespieltes Tor, das die Gastgeber in Führung brachte. Risse fasste sich aus 25 Metern ein Herz und traf über den zu weit vor seinem Tor stehenden SVS-Keeper Manuel Riemann hinweg. ( 749962 DIASHOW: Aufstiegstipps der Zweitliga-Trainer )

Sandhausen hatte in der 72. Minute die große Chance zum Ausgleich, doch Przybylko lenkte den Freistoß von Julian Schauerte mit dem Kopf gerade noch entscheidend ab.

Zwei Undiszipliniertheiten, die mit Gelb-Rot und dem Strafstoß geahndet wurden, brachten Sandhausen schließlich um die letzte Chance.

Weiterlesen