Mike Büskens (r.) steht bei der Fortuna bis 2015 unter Vertrag © getty

Nach dem bitteren Aus im DFB-Pokal fordert Fortuna Düsseldorfs Trainer Mike Büskens Wiedergutmachung gegen 1860 München.

München - Fortuna Düsseldorf steckt die Pokal-Blamage gegen den Viertligist Wiedenbrück noch in den Knochen.

"Die Niederlage war wahnsinnig ärgerlich, weil der Pokal sportlich und finanziell ein sehr interessanter Wettbewerb ist", sagte Fortuna-Coach Mike Büskens im Interview mit SPORT1.fm (NEWS).

Die Chance zur Wiedergutmachung gibt es am Freitag, wenn der Bundesliga-Absteiger 1860 München (ab 18.15 Uhr auf auf SPORT1.fm und im LIVE-TICKER, HIGHLIGHTS ab 22.30 Uhr im TV auf SPORT1) zu Gast hat.

Auch die Münchner "Löwen" bekleckerten sich im Pokal nicht gerade mit Ruhm, schafften im Elfmeterschießen gegen Heidenheim aber den Einzug in die nächste Runde. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Büskens: 1860 ein Hochkaräter

Büskens schätzt 1860 trotzdem hoch ein, der Coach sprach vom "dritten Hochkaräter", mit dem es die Fortuna in der noch jungen Spielzeit zu bekommen tut.

Ein Sieg gegen Cottbus und ein Remis gegen Köln stehen für die Fortuna bisher zu Buche, gegen 1860 kommt nach der Pokalschlappe für den 45 Jahre alten Büskens nichts anderes als ein Dreier in Frage. ( 749962 DIASHOW: Aufstiegstipps der Zweitliga-Trainer )

"Die Fans haben verdientermaßen gemotzt und gemeckert", sagte Büskens im "Express": "Wir müssen sie wieder hochholen. Das Band ist jedoch nicht gebrochen oder gerissen. Wir werden versuchen eine Leistung zu zeigen, mit der sich jeder Düsseldorfer identifizieren kann."

SPORT1 hat die Fakten zu den Partien des 3. Spieltages:

Fortuna Düsseldorf - 1860 München

Düsseldorf, das sich zuletzt im DFB-Pokal mit einer 0:1-Niederlage beim Regionalligisten SC Wiedenbrück blamierte, ist seit fünf Zweitligapartien ungeschlagen (zwei Siege, drei Niederlagen).

München holte saisonübergreifend aus den letzten vier Liga-Auswärtspartien nur einen Zähler. (Fr., ab 18.15 Uhr LIVE auf SPORT1.fm und im LIVE-TICKER)

FSV Frankfurt - VfL Bochum

Frankfurt startete mit zwei Niederlagen in die Zweitligasaison.

Der FSV hat seine letzten beiden Spiele gegen Bochum gewonnen. Der VfL konnte nur eines seiner jüngsten vier Zweitligaspiele gewinnen (ein Unentschieden, zwei Niederlagen). (Vorsaison: 2:1 und 3:1) (Fr., ab 18.15 Uhr LIVE auf SPORT1.fm und im LIVE-TICKER)

Dynamo Dresden - Union Berlin

Dresden, das mit zwei 1:1 in die Saison startete, konnte von bislang 56 Pflichtspielen gegen Union 27 gewinnen (16 Unentschieden, 13 Niederlagen).

Die Berliner kassierten in ihren letzten sechs Pflichtspielen (inklusive DFB-Pokal) jeweils mindestens ein Gegentor. (0:2 und 0:0) (Fr., ab 18.15 Uhr LIVE auf SPORT1.fm und im LIVE-TICKER)

SC Paderborn - 1. FC Köln

Paderborn wartet in dieser Saison noch auf die ersten Punkte und seine ersten Tore.

Von den vergangenen fünf Heimpartien hat der SCP nur eine gewonnen (eine Niederlage, drei Unentschieden). Köln erzielte in jedem seiner vergangenen acht Zweitliga-Begegnungen mindestens einen Treffer, blieb dabei aber auch nur zweimal ohne Gegentor. (1:2 und 0:3) (Sa., ab 12.45 Uhr LIVE auf SPORT1.fm und im LIVE-TICKER)

FC Ingolstadt - Karlsruher SC

Ingolstadt verlor fünf seiner vergangenen sechs Zweitliga-Spiele (ein Sieg).

Die Bayern haben noch nie ein Heimspiel gegen Karlsruhe verloren (zwei Siege, ein Unentschieden). Der KSC ist saisonübergreifend seit sechs Ligaspielen ungeschlagen (vier Siege, zwei Unentschieden). (Sa., ab 12.45 Uhr LIVE auf SPORT1.fm und im LIVE-TICKER)

FC St. Pauli - Arminia Bielefeld

Die seit fünf Ligapartien ungeschlagenen Hamburger (drei Siege, zwei Unentschieden) sind in dieser Spielzeit noch ohne Gegentor.

Von bislang elf Heimspielen gegen Bielefeld gewannen die Hamburger sieben (ein Unentschieden, drei Niederlagen). Die Arminia feierte mit dem 2:1 im DFB-Pokal gegen den Erstliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig seinen ersten Saisonsieg. (So., ab 13.15 Uhr LIVE auf SPORT1.fm und im LIVE-TICKER)

SV Sandhausen - Energie Cottbus

Mit dem Erfolg im DFB-Pokal gegen den Erstligisten 1. FC Nürnberg sorgte Sandhausen für Furore.

In der Liga wartet das Team bereits seit vier Spielen auf einen Sieg und ein Tor. Cottbus wartet seit sechs Liga-Auswärtsbegegnungen auf einen Dreier (drei Unentschieden, drei Niederlagen). (3:1 und 0:3) (So., ab 13.15 Uhr LIVE auf SPORT1.fm und im LIVE-TICKER)

Aue - VfR Aalen

Aue startete mit zwei Siegen in die Saison, musste sich aber zuletzt im Pokal dem Drittligisten VfL Osnabrück mit 0:3 geschlagen geben.

Aalen, das noch auf den ersten Saisonerfolg wartet, hat noch nie gegen Aue verloren (ein Sieg, drei Unentschieden). (1:1 und 0:2) (So., ab 13.15 Uhr LIVE auf SPORT1.fm und im LIVE-TICKER)

SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Kaiserslautern

Die mit drei Siegen (inklusive DFB-Pokal) ohne Gegentor in die Saison gestarteten Fürther haben von ihren jüngsten vier Heimspielen gegen Kaiserslautern nur eines gewonnen (ein Unentschieden, zwei Niederlagen).

Lautern, ebenfalls mit drei Saisonsiegen gestartet, hat vier seiner jüngsten fünf Liga-Partien gewonnen. (ab 19.45 LIVE im TV auf SPORT1, LIVE auf SPORT1.fm und im LIVE-TICKER)

Weiterlesen