Guillermo Vallori (l.) wechselte 2012 von Grasshopper Club Zürich zu 1860 © getty

Durch einen vor allem in der zweiten Halbzeit verdienten Dreier bleiben die "Löwen" oben dran. Ingolstadt enttäuscht komplett.

Ingolstadt - Aufstiegsaspirant 1860 München hat das oberbayerische Derby für sich entschieden und bleibt in der 2. Liga weiter ungeschlagen.

Die Löwen gewannen beim FC Ingolstadt durch Tore von Moritz Stoppelkamp (33.) und Guillermo Vallori (73.) souverän mit 2:0 (1:0) und setzten sich mit 13 Punkten im oberen Tabellendrittel fest. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Den Gastgebern, die zuletzt drei Spiele in Folge gewonnen hatten, gelang auch im siebten Vergleich mit den Münchnern kein Erfolg. 35464 (DIASHOW: Zweitliga-Torschützenkönige)

Vor 14.319 Zuschauern kamen beide Mannschaften schwungvoll in die Partie, bevor das Geschehen auf dem Rasen zusehends verflachte.

Halfar bester "Löwe"

Nach einer schönen Kombination gingen die Gäste durch den Treffer von Stoppelkamp, der nach seiner guten Leistung beim Unentschieden gegen Braunschweig in die Startelf gerutscht war, in Führung.

Der ehemalige Hannoveraner lenkte eine scharfe Flanke von Daniel Halfar aus kurzer Distanz mit viel Gefühl ins Tor.

Derby bleibt vieles schuldig

Im Anschluss blieb das Derby jedoch vieles schuldig. Die Gastgeber kamen kaum einmal gefährlich vor das Tor von Gabor Kiraly. Die Spieler von Trainer Reiner Maurer kontrollierten Tempo und Gegner.

Eine Viertelstunde vor Schluss erhöhte Vallori nach einer missglückten Abseitsfalle der Ingolstädter mit einem Lupfer über den herauseilenden Ramazan Özcan auf 2:0.

Die Schanzer hatten in Marvin Matip und Pascal Groß ihre besten Akteure, während bei den Löwen Torschütze Stoppelkamp und Halfar überzeugten.

Weiterlesen