Änis Ben-Hatira (3.v.l.) wechselte 2011 vom Hamburger SV zur Hertha © imago

Der Trubel um Änis Ben-Hatira und der Ausfall von Maik Franz sorgen in Berlin vor dem Spiel gegen Dynamo Dresden für Aufregung.

München - Riesentheater um Änis Ben-Hatira, lange Zwangspause für Abwehrchef Maik Franz:

Bei Hertha BSC reißen vor dem Prestige-Duell der Zweiten Liga am Mittwoch gegen Dynamo Dresden (ab 17.15 Uhr im LIVE-TICKER und ab 22 Uhr HIGHLIGHTS im TV auf SPORT1) die Probleme nicht ab.

Eigentlich sollte die "Alte Dame" nach Worten ihres Trainers Jos Luhukay "ab Oktober unschlagbar sein", doch nun droht ein böses Erwachen.(DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

"Ich hoffe, dass die Mannschaft sehr erwachsen mit dieser Geschichte umgeht", sagte Luhukay mit Blick auf Ben-Hatiras Abstecher auf die Polizei-Wache.

Ben-Hatira droht Anzeige

Der impulsive Deutsch-Tunesier fand sich dort am Samstag für mehrere Stunden wieder, nachdem er bei einem Streit mit seiner Ex-Freundin deren Portemonnaie gestohlen haben soll.

Ben-Hatira wies die Vorwürfe am Dienstag über seinen Anwalt zurück. Die Geldbörse sei ohne sein Wissen in dem Auto, in dem es zur Außereinandersetzung gekommen war, verblieben.

Dennoch droht ihm eine Strafanzeige.

Franz fällt lange aus

Noch mehr als der Fall Ben-Hatira dürfte Luhukay der Ausfall von Franz schmerzen.

Gerade hatte "Iron Maik" der Abwehr nach überstandenem Kreuzbandriss Halt gegeben, da wirft den 31-Jährigen eine Schulterverletzung für drei Monate aus der Bahn.

Mit dem Routinier holte die Hertha aus vier Spielen drei Siege und genoss bei den Gegnern wieder den Respekt eines Aufstiegskandidaten.

Aue unter Druck

Auch bei Erzgebirge Aue ist die Situation nicht rosig. Die Sachsen warten seit drei Spielen auf ein Erfolgserlebnis.

Trainer Karsten Baumann gerät beim Tabellen-15. immer mehr unter Druck.

"Wir sind nicht blind auf den Augen", sagte Vizepräsident Jens Stopp vor dem Ost-Derby gegen Union Berlin am Mittwoch (ab 17.15 Uhr im LIVE-TICKER und ab 22 Uhr HIGHLIGHTS im TV auf SPORT1).

Mit einem Abwehr-Bollwerk will Aue zu alter Stärke finden.

Um wieder erfolgreich zu sein, kramte Baumann tief in der Vergangenheit.

Die Null soll stehen

"Wir versuchen, zum erfolgreichen System vor zwei Jahren zurückzukehren und müssen sehen, dass die Null steht", sagte der 42-Jährige, der damals noch beim VfL Osnabrück an der Linie stand.

Der Fußball-Lehrer will im Erzgebirge die Defensive stärken. Dabei muss er allerdings auf seinen rotgesperrten Verteidiger Rene Klingbeil verzichten.

Die Fakten zum 7. Spieltag:

Hertha BSC - Dynamo Dresden

Nach zuvor drei Siegen in Folge musste sich Hertha zuletzt mit einem 1:1 gegen Kaiserslautern zufrieden geben.

Dresden holte aus den jüngsten drei Partien nur einen Zähler. Beide Traditionsvereine stehen sich erstmals in einem Pflichtspiel gegenüber.

Eintracht Braunschweig - MSV Duisburg

Nach fünf Auftaktsiegen musste sich Braunschweig zuletzt mit einem 1:1 gegen 1860 München begnügen.

Schlusslicht Duisburg holte sich beim jüngsten 0:0 gegen Bochum den ersten Zähler der Saison und blieb dabei erstmals seit dem 20. April (0:0 gegen Braunschweig) ohne Gegentor.

Vorsaison: 0:3 und 0:0

Ingolstadt - 1860 München

Ingolstadt feierte zuletzt drei Siege in Serie.

Die Münchner sind zwar in dieser Spielzeit noch ungeschlagen, mussten sich in ihren sechs Saisonspielen aber viermal mit einem Unentschieden zufrieden geben. (0:1 und 1:4)

Erzgebirge Aue - Union Berlin

Aue hat vier seiner jüngsten fünf Auftritte ohne eigenes Tor verloren. Union feierte mit dem jüngsten 2:1 gegen Köln seinen ersten Saisonerfolg.

Von bislang 29 Pflicht-Auftritten in Aue konnten die Berliner nur sechs gewinnen (sieben Unentschieden, 16 Niederlagen).

Vorsaison: 1:1 und 0:1.

(Alle Mi., ab 17.15 Uhr im LIVE-TICKER )

Bochum - Kaiserlautern

Bochum blieb zuletzt dreimal ohne Gegentor (ein Sieg, zwei Unentschieden).

Das in dieser Spielzeit noch ungeschlagene Team aus Kaiserslautern hat seine beiden bisherigen Saison-Auswärtspartien gewonnen.

(Do., ab 19.45 Uhr im LIVE-TICKER und LIVE im TV auf SPORT1)

Weiterlesen