Der FC Ingolstadt setzte sich 2010 in der Relegation gegen Rostock durch © getty

Der FCI setzt den Aufwärtstrend fort und sich in der oberen Tabellenhälfte fest. Union wartet weiterhin auf den ersten Dreier.

Ingolstadt - Union Berlin wartet in der 2. Fußball-Bundesliga weiter auf den ersten Sieg.

Beim FC Ingolstadt verlor die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus trotz einer engagierten Vorstellung 1:2 (1:1) und dümpelt nach fünf Spieltagen mit nur einem Punkt in der Abstiegszone.

Ingolstadt setzte dagegen seinen Aufwärtstrend fort und kletterte durch den zweiten Sieg in Folge in die obere Tabellenhälfte (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Der eingewechselte Manuel Schäffler (90.+1) sorgte mit einem Last-Minute-Tor für den ersten Heimsieg des FC Ingolstadt (ab 22.15 Uhr HIGHLIGHTS im TV auf SPORT1).

Zuvor hatte Andre Mijatovic (17.) den FCI mit einem Kopfball in Führung gebracht, Björn Jopek (40.) traf kurz vor der Pause für Union zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

"Der Sieg war etwas glücklich. Wir haben uns in das Spiel gearbeitet und in der zweiten Halbzeit mehr investiert. Ich glaube, das war ein verdienter Sieg", sagte Ingolstadts Trainer Tomas Oral.

FCI zieht sich nach Führung zurück

5251 Zuschauer sahen eine muntere Begegnung mit zunächst Vorteilen für die Gastgeber.

Gleich die erste Chance nutzte Mijatovic: Nach einer Ecke von Stefan Leitl stieg der Kroate am höchsten und erzielte sein erstes Saisontor.

Anschließend zog sich die Mannschaft von Trainer Tomas Oral überraschend zurück und überließ den Berlinern das Feld.

Nachdem ein Schuss von Fabian Schönheim (32.) noch von FCI-Schlussmann Ramazan Özcan abgewehrt wurde, traf Jopek wenig später mit einem Linksschuss ins lange Eck zum Ausgleich 35464 (DIASHOW: Zweitliga-Torschützenkönige) .

Schäffler im zweiten Versuch

Nach der Pause wagte Ingolstadt mehr und war dem Siegtreffer über weite Strecken näher. Christian Eigler verpasste zunächst nach Vorarbeit von Marvin Matip (51.), kurz darauf scheiterte der Torjäger auch aus der Drehung (59.).

Bei Union vergab Tijani Belaid nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung die beste Gelegenheit zum Sieg (71.). Als niemand mehr mit einem Treffer rechnete, rettete Union-Keeper Haas erst noch gegen Schäffler, bei dessen zweiten Möglichkeit war der Torwart dann aber chancenlos.

Weiterlesen