SPORT1-Experte Frank Buschmann verurteilt die Skandal-Szene zwischen Düsseldorf und Pauli - und das Verhalten der Trainer.

Liebe Fußball-Freunde,

das war also das große Endspiel um Platz drei in Düsseldorf zwischen der Fortuna und dem FC St. Pauli.

Ein echter Leckerbissen war es ja nun nicht: Viel Kampf und Leidenschaft, aber leider auch viele Stockfehler und wenig Torchancen.

Anders als unser SPORT1-Experte Peter Neururer war ich schon etwas enttäuscht. Die Bedeutung des Spiels hat einige Akteure ziemlich blockiert: Verlieren verboten war doch eher das Motto.

[image id="6106b399-6457-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

Gar nicht geht natürlich die Lama-Attacke von St. Paulis Carlos Zambrano: So etwas ist einfach nur eklig - Temperament hin oder her.

Düsseldorfs Enfant terrible Sascha Rösler war diesmal übrigens nicht verhaltensauffällig geworden.

Dass Fortuna-Coach Norbert Meier übrigens allen Ernstes behauptet, die Medien hätten Rösler in den letzten Monaten an den Pranger gestellt, halte ich für einen schlechten Scherz.

Überhaupt schienen beide Trainer nach der Partie noch sehr gereizt zu sein. Dafür habe ich volles Verständnis - aber fair, auch dem Moderator Markus Götz gegenüber, sollten sie schon bleiben. Auch mit viel Adrenalin im Blut.

Medienarbeit gehört schließlich auch zum Job.

Dass Meier in der Analyse lieber Fußball sieht als Spucken, kann ich gut verstehen. Aber sollen wir deshalb die Bilder nicht zeigen und keine Meinungen einholen?

Und wäre Meier pünktlich zur Analyse im Studio gewesen, hätte er auch die wenigen Torszenen des Spiels noch einmal gesehen.

Schubert wiederum muss sich natürlich die Frage gefallen lassen, warum er den schon lange am Rande eines Platzverweises wandelnden Zambrano nicht ausgewechselt hat.

Peter Neururer hatte das bei uns im Kommentar schon früh erwähnt - zu Recht, wie ich finde. Dann darf man das Thema im Nachgang doch wohl auch ansprechen.

Insgesamt waren beide Trainer nach der Partie noch unter Starkstrom. Das darf aber nicht dazu führen, dass sie das Gefühl vermitteln, sie würden nur Blödsinn gefragt. Das war nämlich ganz sicher nicht der Fall.

Spannend bleibt es zumindest im Kampf um Platz drei: Düsseldorf und St. Pauli haben nahezu das identische Restprogramm: Am letzten Spieltag geht es für die Hamburger gegen Paderborn und für Düsseldorf gegen Duisburg.

Mal schauen, welcher Trainer dann am 6. Mai gut gelaunt ist.

Euer

Frank Buschmann

Die Stimme von Frank Buschmann ist jedem Sport-Fan ein Begriff: Egal ob lange Jahre beim Basketball oder nun nur noch im Fußball - Frank Buschmann moderiert und kommentiert bei SPORT1 mit Leib und Seele und Expertise. Er begleitet im Fußball jeden Spieltag der Zweiten Liga mit einer Kolumne.

Weiterlesen