© getty

Die geplante Erweiterung der Allianz Arena auf bis zu 75.000 Plätze steht offenbar vor dem Aus, wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet.

Die Stadion-Gesellschaft hatte den Ausbau beantragt, dieser wird derzeit von den zuständigen städtischen Stellen geprüft.

Die Münchner Verkehrsgesellschaft hatte bereits kürzlich mitgeteilt, den Plänen der Stadion-Gesellschaft, die dem FC Bayern München gehört, kritisch gegenüber zu stehen.

Die "SZ" zitiert nun eine Sprecherin des Planungsreferats, die erklärte, bei Bedenken der MVG könne keine Baugenehmigung erteilt werden.

Dies würde Ausbau unmöglich machen.

Weiterlesen