Ciro Immobile steht im WM-Kader Italiens © getty

Borussia Dortmund hat offenbar den italienischen Torjäger Ciro Immobile (24) vom FC Turin verpflichtet.

Das melden übereinstimmend italienische Medien. Der Nationalspieler soll rund 19 Millionen Euro kosten und beim BVB einen Fünf-Jahres-Vertrag erhalten.

Der Deal soll perfekt geworden sein, nachdem sich die beiden "Eigentümer" des Stürmers, der FC Turin und Juventus Turin, per Handschlag geeinigt hatten. Der Vertrag soll demnach am Freitag unterschrieben werden.

Demnach übernimmt Juventus komplett die Transferrechte des Spielers und verkauft ihn an den BVB. Die Hälfte der Ablöse gehe an den FC Turin.

Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc dementierte jedoch eine Einigung gegenüber dem "kicker", sprach aber von "guten Gesprächen".

Der Italiener soll bei der Borussia den polnischen Bundesliga-Torschützenkönig Robert Lewandowski ersetzen, der ablösefrei zum deutschen Meister und DFB-Pokalsieger Bayern München wechselt.

Immobile hatte anscheinend Druck gemacht, um den Wechsel nach Deutschland zu beschleunigen.

"Ich habe eine sehr gute Beziehung zu Torino-Eigentümer Urbano Cairo. Ich werde direkt mit ihm sprechen. Er weiß, was ich will", hatte Immobile am Mittwoch erklärt.

Mit 22 Treffern war er in der abgelaufenen Saison Torschützenkönig in der Serie A vor dem Ex-Münchner Luca Toni (20) geworden.

"Borussia Dortmund ist ein äußerst prestigereicher Klub. Für mich wäre es wunderbar, in der nächsten Saison in der Champions League zu spielen. Bei Borussia würde ich mit namhaften Stürmern spielen, die große Resultate erreicht haben", sagte der Spieler.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

Weiterlesen