Arthur Boka spielte von 2006 bis 2014 beim VfB Stuttgart © getty

Nach seinem Abschied vom VfB Stuttgart hat sich Arthur Boka enttäuscht vom Verhalten des VfB gezeigt.

"Ich wäre gern noch geblieben, aber der Verein hat mir einen Einjahres-Vertrag plus Option angeboten. Das war mir zu wenig", sagte der Nationalspieler der Elfenbeinküste der "Sport Bild".

Boka hat sich nach acht Jahren beim VfB für die kommenden zwei Jahre dem spanischen Erstligisten FC Malaga angeschlossen.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

Weiterlesen