Markus Feulner spielte von 2011 an beim Club und verlässt wie Nilsson den Verein © imago

Der FC Augsburg hat Markus Feulner verpflichtet.

Das gab der Tabellenachte der abgelaufenen Saison bekannt.

Der Mittelfeldspieler kommt vom Absteiger 1. FC Nürnberg und unterschreibt einen Vertrag bis 2016. Über die Ablöse haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

"Der FC Augsburg hat in den vergangenen Jahren mit einem ruhigen Umfeld und seinen tollen Fans eine sehr gute Entwicklung genommen", begründete Feulner den Wechsel.

Für Nürnberg, Mainz 05, den 1. FC Köln, Borussia Dortmund, FC Bayern München bestritt der 32-Jährige 160 Spiele.

Weiterlesen