Genki Haraguchi debüttierte 2011 für die japanische Nationalmannschaft © getty

Hertha BSC hat bereits die vierte Verpflichtung für die kommende Saison perfekt gemacht.

Die Berliner gaben am Sonntag den Wechsel des japanischen Nationalspielers Genki Haraguchi bekannt.

Der 23 Jahre alte Stürmer kommt vom J-League-Tabellenführer Urawa Red Diamonds und erhält einen Vierjahresvertrag bis Ende Juni 2018. Zuvor hatte Hertha bereits Valentin Stocker (Basel), Jens Hegeler (Leverkusen) und Marvin Plattenhardt (Nürnberg) unter Vertrag genommen.

"Genki Haraguchi ist ein variabler Angreifer, der auf der linken wie rechten Seite, im Zentrum oder als hängende Spitze spielen kann", sagte Hertha-Manager Michael Preetz, der eigens nach Japan geflogen war, um den 1,77 m großen Offensivspieler vor Ort spielen zu sehen.

Trainer Jos Luhukay betonte, dass er viel Geduld mit seinem japanischen Neuzugang haben werde. "Für ihn ist hier alles absolut neu: Der Kontinent, die Stadt, der Verein, die Sprache, die Lebensgewohnheiten", sagte der Niederländer: "Aber mit Hajime Hosogai hat er bei Hertha BSC einen ehemaligen Mitspieler, der ihm helfen wird."

Haraguchi erzielte in der japanischen Liga in 162 Spielen 33 Tore und gab 22 Vorlagen.

Für die japanische Nationalmannschaft bestritt er bisher drei Länderspiele, für die WM in Brasilien wurde Haraguchi aber genau wie Landsmann Hosogai nicht nominiert.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

Weiterlesen