ARJEN ROBBEN (30, Mittelfeld, Niederlande/FC Bayern): Scheint seine jahrelangen Verletzungsprobleme endlich einmal abgeschüttelt zu haben, glänzt bei Bayerns-Doublegewinn als ständiger Unruheherd und erzielt im Pokalfinale das vorentscheidende 1:0. Brilliert auch für die Niederlande bei der WM und wird mit dem Bronzenen Ball als drittbester Spieler des Turniers geehrt
Arjen Robben kam 2009 für 25 Millionen Euro von Real Madrid © getty

Bayern Münchens Offensivmann Arjen Robben tritt Gerüchten um ein Interesse vom englischen Rekordmeister Manchester United und deren neuen Teammanager Louis van Gaal entschieden entgegen.

"Das ist keine Option", betonte der 30-Jährige ggen über der niederländischen Zeitung "De Telegraaf", "ich bleibe bei Bayern München. Punkt."

Erst Mitte März hatte Arjen Robben seinen Vertrag beim Rekordmeister um zwei weitere Jahre bis 2017 verlängert.

"Ich kann mir nicht vorstellen, warum die Bayern mich loswerden wollen. Ich habe erst das neue Arbeitspapier unterschrieben und wir sind sehr glücklich. Es ist sehr anders, wenn du nicht vollständig zufrieden bist", führte der niederländische Nationalspieler weiter aus.

Für das Nachbarland wird Robben zur WM fahren - und da wieder auf Louis van Gaal treffen, der erst nach dem Turnier in Brasilien auf die Insel geht.

"Van Gaal und Guardiola (aktueller Coach beim FCB, Anm. d. Red.) sind die besten Trainer", meint Robben gegenüber "De Telegraaf", "mit denen ich zusammengearbeitet habe. Ich fühle mich so gut aktuell. Die Möglichkeit, dass ich etwas veränder, ist gleich null."

Hier gibt es alles zur Bundesliga

Weiterlesen