Toni Kroos wird wohl weiter für den FC Bayern auflaufen © getty

Für Bayern Münchens Nationalspieler Toni Kroos ist ein Wechsel zu Manchester United derzeit nicht vorstellbar.

"Da gab es viele Spekulationen. Aber Manchester ist und war kein Thema", sagte der 24-Jährige in Südtirol am Rande des Trainingslagers der deutschen Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaft in Brasilien der "Bild"-Zeitung.

[tweet url="//twitter.com/ToniKroos/statuses/469778516536750080"]

Kroos rechnet damit, auch in der kommenden Saison beim deutschen Rekordmeister zu spielen.

"Ich gehe davon aus", sagte er. Ein vom FC Bayern forcierter Transfer würde ihn sehr überraschen, "weil von Vereinsseite bisher immer ganz klar und deutlich formuliert wurde, dass ein vorzeitiger Wechsel überhaupt kein Thema ist".

Er wolle sich jetzt aber "voll und ganz auf die WM konzentrieren".

Zuvor hatten die Gerüchte um einen Deal mit ManUnited neue Nahrung erhalten. Laut Berichten englischer Medien sollen sich beide Seiten grundsätzlich über eine Ablöse von knapp 25 Millionen Euro verständigt haben.

Kroos, in München noch bis Juni 2015 unter Vertrag, solle der erste von mehreren prominenten Zukäufen werden.

Bayern-Präsident Karl Hopfner hatte in den derzeit stillstehenden Verhandlungen um eine Vertragsverlängerung mit Kroos ein verbessertes Angebot ausgeschlossen, aber weitere Gespräche angekündigt.

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge erklärte, es sei weiter das Ziel, Kroos zu halten.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

Weiterlesen