Lasogga traf im Relegations-Rückspiel gegen Greuther Fürth © getty

Torjäger Pierre-Michel Lasogga hat nach dem geglückten Klassenerhalt seinen Abschied vom Hamburger SV angedeutet und die Spekulationen um einen Wechsel nach England angeheizt.

"Ich sage schon seitdem ich Fußball spielen kann, dass ich den Traum habe, irgendwann einmal in die Premier League zu gehen", sagte Lasogga.

Der Montag sei erst einmal sein "letzter Tag" beim HSV gewesen: "Alles andere wird sich in den nächsten Wochen entscheiden." Der wuchtige Angreifer soll unter anderem bei Newcastle United im Gespräch sein.

Der HSV hatte Lasogga für eine Saison von Hertha BSC ausgeliehen, bei den Berlinern steht er noch bis 2015 unter Vertrag.

Aus der Bundesliga soll der VfL Wolfsburg an Lasogga interessiert sein.

In Didier Frenay hat er einen neuen Berater, der schon Kevin de Bruyne, Ivan Perisic und Junior Malanda zu den Niedersachsen transferierte.

Am Sonntag hatte Lasogga den HSV im Relegations-Krimi bei der SpVgg Greuther Fürth (1:1) zum Klassenerhalt geköpft.

"Das war eine kraftraubende Saison, da muss man jetzt erst einmal abschalten und runterkommen", sagte Lasogga.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

Weiterlesen