Beim letzten Heimspiel der Saison feierten Fans und Spieler gemeinsam © getty

Der SC Freiburg ist für das Fehlverhalten seiner Fans zur Kasse gebeten worden.

Das DFB-Sportgericht belegte die Breisgauer mit einer Geldstrafe in Höhe von 5000 Euro.

Im Heimspiel gegen Hertha BSC im September (1:1) waren aus dem Freiburger Zuschauerblock Gegenstände in den Berliner Strafraum geworfen worden.

Im Gastspiel bei Hannover 96 im Mai (2:3) zündeten SC-Anhänger Böller.

Zweitligist VfR Aalen muss 6000 Euro zahlen. In den Duellen mit dem VfL Bochum (0:2) und dem FSV Frankfurt (2:1) waren Gegenstände in den Innenraum des Stadions geflogen.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

Weiterlesen