VERTEIDIGUNG: Die deutschen Weltmeister werden beim Rekordmeister voraussichtlich größtenteils geschont. Javi Martinez ist nach der enttäuschenden WM mit Spanien bereits lange wieder im Training und hat fast die gesamte Vorbereitung mitgemacht
Javi Martinez hat in der abgelaufenen Saison 33 Pflichtspiele bestritten © getty

Mittelfeldspieler Javi Martinez dementiert Gerüchte um seinen Abgang bei Rekordmeister Bayern München.

"Ich denke nur daran, hier zu bleiben", sagte der 25-Jährige in der "Sportbild", "in den Zeitungen habe ich gelesen, dass Pep (Guardiola, Anm. d. Red.) mit mir zufrieden ist. Ich glaube, der Verein ist das auch."

Zuletzt war ein Abgang von Martinez zum FC Barceolna spekuliert worden.

Der Spanier, der gestern für den vorläufigen WM-Kader nominiert wurde (News), betonte weiter. dass "ein Abschied nie ein Thema war. Wenn der Verein mich behalten will, dann bleibe ich. Und davon gehe ich aus."

Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge hatte am Wochenende - auf die wechselwilligen Spieler angesprochen - ein Machtwort gesprochen: "Am Ende des er FCB entscheidet exklusiv der FC Bayern, wie die Mannschaft und der Kader im nächsten Jahr aussieht."

Javi Martinez spielt seit 2012 beim FC Bayern München. Mit 40 Millione Euro Ablöse ist er der teuerste Spieler der Bundesliga-Geschichte.

Rummenigge spricht Machtwort

[kaltura id="0_u0gjkrig" class="full_size" title=""]

Weiterlesen