Torsten Lieberknecht trainiert seit 2008 die Braunschweiger © getty

Nach dem überraschenden Ende der Amtszeit von Trainer Thomas Tuchel bei FSV Mainz 05 haben die Spekulationen über einen Nachfolger begonnen.

Im Gespräch sind der frühere FSV-Profi Torsten Lieberknecht vom Absteiger Eintracht Braunschweig und der Däne Kasper Hjulmand vom dänischen Erstligisten FC Nordsjaelland.

Auch eine interne Lösung mit U23-Trainer Martin Schmidt ist laut kicker nicht ausgeschlossen.

Tuchel hatte am Wochenende erklärt, dass er trotz eines Vertrages bis zum 30. Juni 2015 nicht mehr beim Europa-League-Teilnehmer aus Rheinhessen arbeiten werde.

Die Mainzer, die Ende Juli in der dritten Qualifikationsrunde des Europacup-Wettbewerbs antreten, wollen den Vertrag mit dem 40-Jährigen dennoch nicht auflösen.

Die wahrscheinlichste Lösung ist ein unbezahlter Urlaub Tuchels, damit der FSV im Fall eines Engagements des Trainers bei einem anderen Verein eine Ablöse kassieren kann.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

Weiterlesen