Bastian Schweinsteiger (r.) musste gegen Stuttgart ausgewechselt werden © getty

Bastian Schweinsteiger vom deutschen Meister Bayern München muss wegen einer Verletzung am letzten Bundesliga-Spieltag wohl um seinen Einsatz im Pokalfinale gegen Borussia Dortmund am 17. Mai bangen.

Der Nationalspieler wurde im Spiel gegen den VfB Stuttgart (1:0) nach einem Schlag aufs Knie bereits in der 37. Minute ausgewechselt.

Am Montag muss Schweinsteiger zur Kernspintomographie, dann soll die genaue Diagnose folgen.

SHOP: Jetzt Bayern-Fanartikel kaufen

"Er hat Probleme mit dem Knie, der Doktor hat mir gesagt, es ist die Patellasehnen. Wir haben noch sechs Tage Zeit", sagte Trainer Pep Guardiola.

Auch Borussia Dortmund zittert um den Einsatz von zwei Leistungsträgern.

Beim 4:0-Sieg des BVB bei Hertha BSC gingen Marco Reus und Mats Hummels verletzt vom Platz.

Reus wurde nach einem Foul von Herthas Nico Schulz ausgewechselt und saß danach mit dick bandagierten Fuß auf der BVB-Bank.

Hummels ließ sich mit Problemen im Oberschenkel auswechseln.

BVB-Trainer Jürgen Klopp geht aber davon aus, dass sich beide nicht allzu schwer verletzt hätten. Beide hätten nur einen Schlag abbekommen, es sehe nicht so schlimm aus, erklärte Klopp im "ZDF".

Weiterlesen