Markus Feulner erzielte diese Saison in 24 Spielen zwei Tore © getty

Hoffnungsschimmer für den 1. FC Nürnberg: Der akut abstiegsbedrohte Klub kann beim Saisonfinale am Samstag bei Schalke 04 wieder auf einen Einsatz von Markus Feulner und Ondrej Petrak hoffen.

Das Duo hat seine Verletzungen an Oberschenkel (Feulner) bzw. Knöchel (Petrak) überwunden und am Dienstag wieder mit der Mannschaft trainiert.

Das gab der Club bekannt.

Der Altmeister ist vor dem Gastspiel auf Schalke Tabellen-17. und hat einen Punkt Rückstand auf den Hamburger SV auf Relegationsplatz 16.

Mit Feulner und Petrak entspannt sich die personelle Situation in der Club-Defensive ein wenig.

In Javier Pinola, Timothy Chandler und Marvin Plattenhardt fehlen Interimstrainer Roger Prinzen auf Schalke drei Abwehrspieler gelbgesperrt.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

Weiterlesen